Detailseite-Redaktion

Endlich wieder Reitstunde!

Das Warten hat ein Ende.

Am 1. Juli 2021 war es endlich soweit:

Wir Reiter*innen der SGBR konnten auf der Reitanlage in Riem wieder in den Sattel steigen. Auch für uns gab es dort coronabedingt eine lange Auszeit. Komplett aus der Übung waren wir aber nicht, denn inzwischen haben einige von uns eine Reitbeteiligung.

Der Leiter der Bayerischen Landesreit- und Fahrschule, Jarno Debusschere, hat uns in der Stallgasse empfangen, die Lehrpferde eingeteilt und dann auch den Unterricht erteilt. In einer ausgedehnten Lösungsphase haben wir die Pferde in den drei Grundgangarten aufgewärmt, bevor wir in die Arbeitsphase übergegangen sind. Jede*r Reiter*in konnte seinem Leistungsstand entsprechend verschiedene Lektionen üben, unterstützt durch die Tipps und Ratschläge von Herrn Debusschere und immer mit Blick auf die Zufriedenheit des Pferdes. Jede Reitstunde wird mit der Entspannungsphase beendet. Mit verlängertem Zügelmaß sind wir die Pferde im Trab und Galopp auf großen Linien schwungvoll vorwärts geritten. Bei diesem „Zügel aus der Hand kauen lassen“ zeigt sich am besten, ob die Pferde die gewünschte Losgelassenheit erreicht haben.

Nachdem die Pferde versorgt und das Sattelzeug aufgeräumt war, haben wir den wunderschönen Abend in der „Alten Post“ ausklingen lassen. Wir haben uns sehr gefreut, dass auch unsere ehemalige Spartenleitung Karin mit Marina mit dabei waren und wie immer überall mitangepackt haben.

Wir freuen uns schon auf nächsten Donnerstag.

Adeline Spieleder