BR care

Neuer Kurs Atem & Bewegung

Nach dem erfolgreichen Schnupperkurs im März und April startet im Funkhaus am 16. Mai ein neuer SGBR-Regelkurs Atem & Bewegung. Acht mal donnerstags von 08.00 bis 09.00 Uhr bietet Ihnen Atemtherapeutin Ulrike Hagen Gelegenheit, sich schon vor der Arbeit etwas Gutes zu tun. Der Kurs findet im SGBR-Sportraum im Untergeschoss von Haus 3 statt. Anmelden können Sie sich noch bis zum 13. Mai per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Schnupperkurs Atem und Bewegung 2019 colourbox

SGBR-Regelkurs bedeutet, dass sich der Kurs nur an SGBR-Mitglieder wendet. Wie Sie SGBR-Mitglied werden können, ist auf unserer Seite "Mitglied werden" beschrieben. Die Kosten für den Kurs Atem & Bewegung  betragen 50 €, zahlbar nach Teilnahmebestätigung durch die SGBR-Geschäftsstelle. Aufgrund der Raumgröße muss die Teilnehmerzahl leider auf 12 begrenzt werden. Entscheidend ist die zeitliche Reihenfolge der Anmeldungen.

Mit Schwung in den Tag starten

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und warme Socken mit. Die Stunde Atem & Bewegung bringt Sie innerlich und äußerlich in Schwung, so dass Sie angenehm wach und inspiriert in Ihren Tag starten.

Kursleiterin Ulrike Hagen lädt Sie im Folgenden ein, mehr über Ihren Atem und über den SGBR-Kurs Atem & Bewegung zu erfahren:

  • Der freie Fluss des Atems entscheidet, wie wir leben

Etwa 20.000 Atemzüge fluten pro Tag durch unseren Körper und erhalten uns am Leben. 20.000 mal rund 3,5 Liter Sauerstoff , das heißt pure Lebensessenz, die dank der Atmung in unsere einzelnen Zellen diffundiert und dort alle wichtigen Lebensvorgänge am Laufen hält. Bei jedem einzelnen Atemzug wird frischer Sauerstoff rein und abgeatmete stickstoffreiche Co2-Luft mit dem Abfall unserer Stoffwechselvorgänge wieder rausgespült. Und das rund 20.000 mal am Tag, auch wenn wir gerade gedanklich ganz woanders sind, Mails schreiben, auf dem Klo sitzen oder schlafen. Atmen ist eine unbewusste vegetative Funktion des Körpers, wie Verdauen, gähnen, lachen oder einen Orgasmus haben. Als Atemtherapeutin arbeite ich, wie Ilse Middendorf das genannt hat, mit dem gelassenen Atem, den ich innerlich spüren kann und frei fließen lasse. Dieser freie Fluss der Atmung ist ganz entscheidend dafür, wie der Mensch lebt.

  • Unser Atem - Müllabfuhr und seelischer Stoffwechsel

Man könnte sagen, der Atem ist ähnlich wichtig wie die Müllabfuhr einer Stadt: ohne ihn würden alle lebendigen körperlichen Vorgänge ersticken im Müll. Aber Atem ist noch viel mehr, neben dem mechanischen auch ein spiritueller Vorgang, der den „seelischen“ Stoffwechsel ermöglicht. Und unsere Sprache weiß das auch. Wir reden von „mal durchatmen“, von „Verschnaufen“, von „Inspiration“, vom Atem, der „vor Schreck stockt“, „einen langen Atem haben“, das heißt dem Leben mit Gelassenheit begegnen können.

Instinktiv wissen wir also längst, dass der Atem wesentlich damit zu tun hat, wie wir leben und wie es uns geht im Leben.

  • Was hat unser Atem mit Stress zu tun?

Jeder Mensch hat sein ganz individuelles Atemmuster, weltweit. Einzigartig wie ein Fingerabdruck. Und doch, reagiert –bei allen Menschen gleichermassen - unser Atem sensibel wie ein Seismograph auf alles, was uns bewegt und widerfährt im Leben: beruflicher oder privater Überdruck, lang anhaltende Sorgen um einen Angehörigen, Gewalterfahrungen oder andere Schreckens- oder Schmerzerfahrungen können sich in unserem Atemmuster abbilden.

Dort sind sie aber nicht in Stein gemeißelt, im Gegenteil: Der Atem verbindet uns mit dem lebendigen Strom des Lebens, und da der Atem die einzige vegetative Funktion des Körpers ist, die wir sowohl unbewusst als auch bewusst steuern können, können wir uns auch über den Atem und Übungen mit dem gelassenen Atem innerlich wieder ins Lot bringen.

Wie wir leben, so atmen wir - wie wir atmen, so leben wir.

  • Wie läuft eine Kurstunde Atem & Bewegung ab?

Wir sitzen oder stehen im Kreis auf Atemhockern, in bequemer Kleidung, die Hände ruhen auf den Oberschenkeln. Der Blick ist geradeaus gerichtet. Durch bestimmte Bewegungen, durch Dehnungen und sensorische Anreize wollen wir dem Atemgeschehen in uns auf die Spur kommen. Kann es sein, dass durch den Atem unser Körper innerlich „selbstbewusster“ und durchlässiger wird, dass das, was in uns im Alltag erstarrt, gefühllos und zusammengepappt ist, wieder federnd, neugierig oder leuchtender werden kann? Und dass der Atem den verfilzten Faszien in uns neue Spannkraft und Energie verleiht? Uns Verbindung schafft zu Körperregionen, die uns lang schon ganz fremd geworden waren?

  • Wozu das Ganze?

Atemübungen können uns helfen, im eigenen Körper besser zuhause zu sein. Eine Atemstunde beginnt mit einer körperlichen Einstimmung, wir nehmen zum Beispiel einen Fuß in die Hand, und versuchen, innerlich in dem Fuß „anwesend“ zu sein, uns zu spüren. Dabei fliesst der Atem und das Gedankenkarussell kommt zum Stehen. Am Ende der Stunde liegen wir am Boden und geniessen im Nachspüren die ruhige Klarheit, die uns der Atem schenken kann. „Verschnaufpause“.

Die Menschen reisen zu den entlegensten Kontinenten - und so selten zu sich selbst.

  • Was mir die Atem-Arbeit bedeutet

Vor allem Hoffnung. Und Leichtigkeit. Mit jedem Atemzug kann etwas Neues anfangen.

Und auch nach großen Krisen wartet immer wieder eine neue Hoffnung, ein neuer Tag. Ohne Atem gibt es kein Leben. Und deshalb ist für mich die Arbeit mit dem Atem die Basis von allem, von Leben, Aufrichtung, Inspiration, Zuversicht und Geborgenheit im Kosmos.

Mehr über meine Arbeit finden Sie auf meiner Homepage 
www.atem-und-stimme.com

Ich freue mich auf Sie im SGBR-Kurs Atem & Bewegung.

Ihre 
Ulrike Hagen

zurück zur SGBR-Startseite
zurück zur Startseite Aktuelles / Berichte

Kalender © Colourbox

Wochenplan-Kursangebot Funkhaus

Wochenplan-Kursangebot Freimann, Unterföhring und Nürnberg

 


Veranstaltungen

  

21.-22.6.2019
ARD/ZDF-Fußballturnier
in Taufkirchen bei München,
veranstaltet vom SWR


31.8.-7.9.2019

Sommer Euro in Portimao, Portugal
Nachmeldungen noch möglich!
Einladung - Ausschreibung - Rückmeldung

14.9.2019
BR-Tennis-Schleiferlturnier
TC Ismaning

 

1.11.-3.11.2019
ARD/ZDF-Volleyball-Turnier
beim SWR in Baden-Baden 

 

22.-24.11.2019
ARD/ZDF-Badminton-Turnier
Sportschule Hennef
veranstaltet vom
ARD/ZDF/Deutschlandradio-Beitragsservice

 

18.-22.01.2020
SGBR-Ski-Training 
in Oberjoch

 

14.-21.03.2020
Winter-EURO 
in Leogang/Österreich